Hund Stöckchen

Die Risiken beim Stöckchenwerfen

Es ist ein alltägliches Bild: Menschen, die ein Stöckchen für ihren Hund werfen, damit er es freudig zurückbringt. Doch scheinbar harmlose Stöckchen können tatsächlich gesundheitliche Gefahren für Hunde bergen.

Schnuffel

Wenn das Spielen mit Stöckchen gefährlich wird

Das Werfen von Stöckchen ist praktisch, da sie überall in der Natur zu finden sind und Hunde sie gerne apportieren und damit spielen. Allerdings haben Tierärzte über gefährliche Unfälle beim Werfen und Fangen von Stöckchen berichtet. Ein Problem besteht darin, wie das Stöckchen nach dem Wurf auf dem Boden landet. Abhängig von der Bodenbeschaffenheit kann es passieren, dass das Stöckchen nicht flach auf dem Boden liegt, sondern wie ein Spieß aus dem Boden herausragt. Ein besonders aufgeregter und ungestümer Hund kann sich das Stöckchen dann in den Rachenraum rammen.

Gefahr durch Holzsplitter

Ein weiterer Nachteil von Stöckchen ist, dass sie splittern können. Unabhängig von ihrer Größe können beim Fangen, Tragen oder Nagen an ihnen Holzsplitter abbrechen und den Hund im Bereich des Gaumens, Zahnfleischs, Rachens, der Zunge, der Lippen oder der Zähne verletzen. Verletzungen in diesem Bereich können zu starken Blutungen und Infektionen führen. Dies trifft übrigens auch auf Knochen jeder Größe zu, weshalb es ratsam ist, deinem Hund keine Knochen zum Knabbern zu geben.

Dental Sticks
Dental Sticks

Erste Hilfe bei Verletzungen

Wenn sich dein Hund beim Spielen mit Stöckchen verletzt, hängt das weitere Vorgehen von Art und Ausmaß der Verletzung ab. Kleinere Wunden mit geringer Blutung können vorerst beobachtet werden, da sie oft von selbst heilen. Wenn jedoch Rötung, Schwellung oder Eiterbildung auftritt, sollte ein Tierarzt konsultiert werden. Besonders gefährlich wird es, wenn das Stöckchen im Rachenraum stecken bleibt. In diesem Fall handelt es sich um einen Notfall. Trotz aller Nervenanspannung sollte das Stöckchen nicht entfernt werden, sondern du solltest deinen Hund sofort zum nächsten Tierarzt bringen.

Complete-Snack
Complete-Snack

Alternative zu Stöckchen

Apportiertraining bereitet vielen Hunden Freude, und es gibt im Fachhandel zahlreiche Alternativen zu Stöckchen, mit denen du das Apportieren üben oder einfach mit deinem Hund spielen und toben kannst. Hierzu zählen beispielsweise Bälle, Naturgummiringe, Frisbees, Seilwurfspielzeuge und vieles mehr.

Zusammenfassung

Es ist möglicherweise nicht dramatisch, wenn dein Hund gelegentlich ein Stöckchen erobert und damit spielt. Dennoch ist es ratsam, die Beschaffenheit des Holzes und seiner Oberfläche zu überprüfen. Denn selbst winzige Holzsplitter können im Mund- und Rachenraum deines Hundes stecken bleiben, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Aus diesem Grund sollten Stöckchen für deinen Hund als potenzielle Gefahr betrachtet werden, und es ist sicherer, auf alternatives Spielzeug für das Apportieren zurückzugreifen.

Schnuffel
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.